Infoupdate #1

Nun knapp eine Woche vor dem rechten Marsch konkretisiert sich der der Widerstand dagegen. In diesem ersten Info-Update wollen wir einen groben Überblick zum Stand der Gegen-Mobilisierung und zum Tag selbst liefern.

Die Rechten sind untereinander zerstritten. Neben dem AfD-geführten Großbündnis, das am 3. März ca. 3500 Personen auf die Straße bekommen hat, gibt es noch ein weiteres Bündnis unter der Führung eines eher kruden Reichsbürgers mit Kontakten in die Naziszene.

Das politisch relevantere Spektrum sehen wir ganz deutlich in der großen, mobilisierungsstarken AfD-Mobilisierung, die selbst auch ganz bewusst den Schulterschluss zwischen Wutbürgern, Identitären, Nazihools, JN usw. vorantreibt.

Dieses Spektrum organisiert die Demo am 24. März, das Reichsbürger/Nazi-Spektrum eine Demo am 7. April. Da zu erwarten ist, dass die Nazis und Hools sich wie am 3. März ebenfalls am 24. beteiligen werden, halten wir diesen Termin für sehr relevant und mobiliseren zu großen Aktionen dagegen. Ohne allerdings das gegen den 7. April zu stellen!

 

Mobilisierung

Mittlerweile unterstützen 13 Gruppen und Initiativen den Aufruf zu Gegenaktivitäten in Kandel am 24. März. Wenn ihr selbst den Aufruf unterstützen wollt, schreibt einfach eine Mail an eingreifen@suedwest.mobi

 

Anreise

Aus mehreren Städten Baden-Württembergs, der Pfalz und Hessen wird es koordinierte, antifaschistsiche Anreisen geben. Einige dieser Anreisen sind bereits öffentlich; der Rest wird sich im Laufe der Woche konkretisieren und auf der Seite Anreise veröffentlicht.

Fest stehen schon folgende Anreisemöglichkeiten:

Heidelberg – Busanreise – Tickets unter: info.aihd [at] inventati.org
Den PGP-Key findet ihr hier.

Karlsruhe – Zugtreffpunkt – 12:40 Uhr am Südausgang des HBF

Stuttgart – Zugtreffpunkt – 11:00 Uhr am Burger King am HBF

Vor Ort werden Aktionskarten mit einer übersichtlichen Darstellung Kandels und allen wichtigen Punkten verteilt.

 

Aktionsplan

Die Nazis und RassistInnen unter AfD-Führung wollen am 24. März in der Kandeler Innenstadt demonstrieren und einen Kringel laufen. Auftaktkundgebung der Rechten ist um 15:00 Uhr auf dem Marktplatz.

Das lokale Bündnis „Wir sind Kandel“ aus DGB und anderen plant eine Gegendemo, die um 14:00 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz startet und läuft ebenfalls einen kleinen Kringel durch die Kleinstadt.

Wir rufen zu einem kämpferischen und entschlossenen Antifa-Block auf der Demonstration auf. Solidarisch mit den NazigegnerInnen und betrieblichen KollegInnen vom DGB in „Wir sind Kandel“ wollen wir gemeinsam eine kraftvolle Demo gestalten.

Im Anschluss rufen wir zu Aktionen an der Nazidemo auf. Der Phantasie ist hierbei keine Grenze gesetzt – sind doch die Leute die bei dem rechten Marsch laufen leider weder mit Lichterketten oder guten Worten zu stoppen. Dazu sind sie selbst diejenigen, die Geflüchteten-Unterkünfte anstecken, Abschiebungen in Kriegsgebiete fordern oder dieses alles zumindest wohlwollend unterstützen!

 

EA

Der Ermittlungsausschus wird von GenossInnen der Roten Hilfe Karlsruhe organisiert. Die Nummer ist folgende: 01523 7658669

Meldet dem EA, wenn ihr Festnahmen beobachtet oder selbst verhaftet werdet (spätestes nachdem ihr wieder freigelassen wurdet). Nennt am Telefon Namen, Geburtsdatum und die Stadt aus der die betroffene Person kommt. Da das Telefon abgehört werden könnte, kein Wort zu Aktionen oder Strukturen. Ansonsten gilt: Keine Aussage bei den Bullen und nichts unterschreiben!

 

Weitere Infos werden im Laufe der kommenden Woche hier und auf Facebook veröffentlicht. Haltet euch auf dem Laufenden!

 

Bereitet euch vor – Antifaschistisch kämpfen gegen rechte Bewegungen auf der Straße!